Standorte der Automaten

Automaten stehen da, wo Leute stehen, wo die Zeit gerade lang ist oder die Kauflust am größten.
Für einen guten Automaten macht man einen Umweg, vor einer öden Zugfahrt oder einer Party täte ein Automat womöglich not.
Steht man auf der linken Alsterseite, der Automat aber auf der anderen, nützt er nichts.
In der Superbude in der Spaldingstraße 152:

Größere Kartenansicht

Im 25hours-Hotel in Bahrenfeld:

Größere Kartenansicht

Viele Leser können wir hoffentlich mit unserem Automaten vor der Pony Bar treffen.


Größere Kartenansicht

Und am Haus 73 am Schulterblatt:

Größere Kartenansicht

Echo

Stimmen über uns:

Im Hamburger Abendblatt berichtete Thomas Andre am 28. April 2010 über die Eröffnung.

Der neu gegründete Verlag kommt ohne Umweg zum Leser. Die Autoren sind handverlesen und stammen zumeist aus Hamburg. (…) Vielleicht ist auch ein anderer Umstand nicht zu unterschätzen: Wo der Buchkauf oft immer noch ein bildungsbürgerlicher Akt ist, könnte nun eine Art Schwellenangst wegfallen.

Im Radio NDR 90,3 lief am 5. Mai 2010 ein schöner Bericht. (MP3 wird noch eingefügt.)

Im Hamburg Journal auf NDR wurde der Verlag am Montag, 10.5.2010, in der Sendung ab 19.30 Uhr vorgestellt.
ICH GLOTZ TV!!!

Das Branchenmagazin Buchmarkt (Mai 2010) präsentiert in seiner Print-Ausgabe den Automatenverlag auf einer ganzen Seite.

Ich geh’ mir mal schnell ne Schachtel Buch ziehen. Wenn es nach Bettina von Bülow geht, wird dieser Satz in Hamburg bald ebenso oft zu hören sein wie die alternative Version mit Zigaretten.

Im Literaturblog Blätterrauschen.de werden wir freundlich auf dem Markt begrüßt:

Die Idee, Bücher per Automat ist nicht neu, der Hamburger Automatenverlag hat es jetzt mit kleinformatigen Büchern aus dem Zigarettenautomaten umgesetzt.
Auf der Website gibt es nähere Informationen dazu, sowie eine Lagekarte des Automaten. Wir hoffen, es werden bald mehr. Das Repertoire umfasst u.a. ein Kochbuch für Kinder, Lyrik und einen Kurzkrimi – auch hier sind wir gespannt auf Fortsetzungen.

Die Online-Ausgabe vom Börsenblatt berichtet über die neue Verlagsgründung unter Nachrichten/Verlage.

www.graphic-novel.info weist besonders auf die Comicreportage von Ulli Lust hin.

Die Bibliothekare und Bibliothekarinnen sind auf bibliothekarisch.de erstaunt und froh über Bücher aus dem Automaten.

Aus kompetenter Quelle die Anerkennung fürs Design: Der Fontblog gibt uns den Passagierschein! Grazie!

FLUX FM besticht mit einer bezaubernden Reportage.

wired.co.uk berichtet enthusiasmiert.

Und im Blog der Immowelt.

 

Unsere Pressemeldungen online zum Start:
Perspektive Mittelstand
open pr

 

pixelstats trackingpixel