Standorte der Automaten

Automaten stehen da, wo Leute stehen, wo die Zeit gerade lang ist oder die Kauflust am größten.
Für einen guten Automaten macht man einen Umweg, vor einer öden Zugfahrt oder einer Party täte ein Automat womöglich not.
Steht man auf der linken Alsterseite, der Automat aber auf der anderen, nützt er nichts.
In der Superbude in der Spaldingstraße 152:

Größere Kartenansicht

Im 25hours-Hotel in Bahrenfeld:

Größere Kartenansicht

Viele Leser können wir hoffentlich mit unserem Automaten vor der Pony Bar treffen.


Größere Kartenansicht

Und am Haus 73 am Schulterblatt:

Größere Kartenansicht

Neugierde wecken – eine Maßnahme zur Kundenbindung

Es ist wie im richtigen Leben: Wir schreiten langsamer voran, als wir es uns selber wünschen, aber wir sind dem Ziel schon sehr nahe gekommen.

neugierde1Lernen Sie hier unsere Autorinnen und Autoren kennen, lesen Sie schon einmal, welche Bücher Sie im Automaten bald erwarten werden – und sammeln Sie tüchtig Kleingeld!

Einen Schwerpunkt im ersten Programm haben wir auf die grafische Literatur gelegt – es sind drei sehr unterschiedliche, dabei eminent politisch inspirierte Titel.
Wir freuen uns, dass Ulli Lust mit der Comicreportage Wer bleibt dabei ist.
Die junge Hamburger Zeichnerin Rosemarie Schöningh legt ihr Debüt Mango-Revolution vor, Jon Hagen zerlegt in Parts per Million mit dem Bleistift Bild- und Denkgewissheiten.

Als Hamburger Automatenverlag sind wir der Stadt selbstredend verbunden wie verpflichtet: Gunter Gerlachs Kriminalroman Hamburger Verkehr bietet Lektüre für Staustunden.
Und ein unschätzbar nützliches und äußerst vergnügliches Buch stellen wir vor: Stadtführer Hamburg für erwachsene, berufstätige Frauen. An dieser Stelle sei allen Frauen ganz herzlich gedankt, die mit orginellen, eigenwilligen und vor allem guten Hinweisen beigetragen haben!